Finanzierung

Die Erfolgsgeschichte geht weiter… Neuer Gründerfonds für die Region Aachen

Gründerfonds

Die Sparkasse Aachen, die NRW.BANK und die DSA Invest GmbH haben den „Seed Fonds II für die Region Aachen GmbH & Co. KG“ (Seed Fonds II Aachen) aufgelegt. Das Volumen des neuen Fonds beträgt 10,3 Mio. Euro.

„Durch diese Mittel ist es uns möglich, noch mehr unternehmerische Gründungsvorhaben zu finanzieren und die Entwicklung innovativer Produkte und Technologien in der Wirtschaftsregion Aachen weiter voran zu treiben“, sagt Harald Heidemann, Geschäftsführer der Managementgesellschaft des Seed Fonds Aachen.
Der regionale Gründerfonds kann pro Unternehmen bis zu 850.000 Euro, mit Co-Investoren bis zu 1,7 Mio. Euro investieren.
Der Fonds hat eine Laufzeit von 10 Jahren (zuzüglich 2 Jahre Verlängerungsmöglichkeit).

Fortsetzung des Erfolgs mit dem Seed Fonds II Aachen

Mit diesem neuen Fonds schließen die Investoren nahtlos an den in 2011 ausfinanzierten Seed Fonds Aachen an. Zwischen Januar 2008 und März 2011 wurden mit dem ersten Seed Fonds 11 Gründungsvorhaben im Raum Aachen auf den Weg gebracht. Diese Unternehmen beschäftigen heute mittlerweile schon rund 100 Mitarbeiter. Erfolgreiche Investments wie z. B. die des Medizintechnik-Unternehmens Vimecon, Herzogenrath, des Aachener Internetmarktplatzes für Forschungsantikörper antikörper-online oder des Aachener Biotechnologieunternehmens m2p-labs bestätigen zudem die technologische und wirtschaftliche Qualität des Fonds-Investments. Dr. Eckhard Schulz, Geschäftsführer der DSA Invest GmbH, sagt: „Viele neue Unternehmen stehen in den Startlöchern, um ihre innovativen Ideen umzusetzen. Ein Eigenkapitalpartner wie der Seed Fonds Aachen II ist für viele dieser Gründer mit ein Schlüssel zum Erfolg.“


Chance für Unternehmensgründer

Besonders für technologieorientierte Unternehmensgründungen stellt die Finanzierung in den Anfangsjahren ein zentrales Problem dar. Banken, Venture Capital-Gesellschaften oder Business Angels waren in den letzten Jahren eher zurückhaltend mit solchen Investments. „Da das Angebot an Gründungskapital in Deutschland und auch in NRW bei weitem nicht den durch gute Gründungsideen generierten Kapitalbedarf decken kann, war und ist es für die NRW.BANK seit 2007 wichtig, hier mithilfe der regionalen Seed-Fonds-Initiative, die nun in die zweite Runde geht, wenigstens für NRW ein angemessenes Kapitalangebot mit den regionalen Partnern stimulieren zu können“, sagt Dr. Peter Güllmann, Bereichsleiter Beteiligungen bei der NRW.BANK und Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaft e. V. (BVK).

„Die Technologieregion Aachen bringt immer wieder vielversprechende Geschäftsideen und enthusiastische Gründer hervor“, sagt Norbert Laufs, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Aachen. „Mit dem Seed Fonds II Aachen bieten wir das notwendige Eigenkapital, um die unternehmerischen Modelle erfolgreich umzusetzen – und eine der bedeutendsten Technologieregionen in Deutschland noch weiter nach vorne zu bringen.“ Neben Harald Heidemann wird Wirtschafts-Ingenieur Markus Krückemeier als Geschäftsführer der Managementgesellschaft die beiden Seed Fonds leiten: „Wir freuen uns auf spannende Projekte, neuartige Verfahren und den Austausch mit innovativen Gründern in der Region.“

Über den Seed Fonds II Aachen:

Der „Seed Fonds II für die Region Aachen GmbH & Co. KG“ ist einer von sieben regionalen Gründerfonds, die die NRW.BANK mit regionalen Beteiligungspartnern in Nordrhein-Westfalen umsetzt. Der Seed Fonds II Aachen stellt jungen Unternehmen in der Gründungsphase das notwendige Eigenkapital langfristig zur Verfügung.
Pro Unternehmen und Finanzierungsrunde kann der Fonds maximal 850.000 Euro, mit Co-Investoren bis zu 1,7 Million Euro investieren.
Der Seed Fonds Aachen ist nach rund vier Jahren ausinvestiert und es konnte ein erster Folgefonds – der Seed Fonds II Aachen – aus der Seed-Fonds Initiative der NRW.Bank gegründet werden. Damit Gründer technologieorientierter Unternehmen vom Chancenkapital profitieren können, muss der Unternehmenssitz in der Region Aachen liegen, das Unternehmen jünger als 18 Monate sein und die Rechtsform muss eine Kapitalgesellschaft sein. Hinter der operativen Führung des Fonds (FM Fonds-Management für die Region Aachen Beteiligungs-GmbH) stehen die Beteiligungsexperten der S-UBG AG. Die Beteiligungsgesellschaft der Sparkassen im Raum Aachen, Krefeld und Mönchengladbach blickt auf 20-jährige Erfahrung in der Finanzierung von mittelständischen Unternehmen und technologieorientierten Start-ups zurück. Weitere Informationen: www.seedfonds-aachen.de; www.s-ubg.de.

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen und die größte Landesförderbank Deutschlands. Eigentümer der NRW.BANK ist das Land Nordrhein-Westfalen. Die NRW.BANK agiert wettbewerbsneutral als Partner der Banken und Sparkassen. Sie unterstützt auf ihren drei Förderfeldern „Gründen und Wachsen“, „Wohnen und Leben“ sowie „Entwickeln und Schützen“ Menschen, Unternehmen und Kommunen im bevölkerungsreichsten Bundesland. Dabei nutzt sie das gesamte Spektrum kreditwirtschaftlicher Förder- und Finanzierungsprodukte, angefangen von den Förderprogrammen des Landes, des Bundes und der EU über Eigenkapital- bis hin zu Fremdkapitalfinanzierungen. Im Rahmen der Mittelstandsförderung stehen junge, innovative Unternehmen besonders im Fokus.

www.nrwbank.de 


Über die Sparkasse Aachen

Die Sparkasse Aachen ist zusammen mit ihren Partnern der Sparkassen-Finanzgruppe der größte selbstständige Finanzdienstleister in der Euregio. Als eine der größten Sparkassen in Deutschland mit einem Bilanzvolumen von knapp 10 Mrd. Euro bietet sie als Universalkreditinstitut sämtliche Finanzdienstleistungen in allen Geschäftsfeldern an. Vor allem mit Blick auf ihre Ausrichtung auf die StädteRegion verfügt die Sparkasse Aachen über umfassende Kenntnisse im Strukturwandel des gesamten Geschäftsgebietes, und sie begleitet praxisorientiert den Auf- und Ausbau aller unternehmerischen Aktivitäten. Hierbei fließen selbstverständlich auch öffentliche Finanzierungsinstrumente in das ganzheitliche Beratungskonzept ein.

Im vergangenen Jahr leistete die Sparkasse Aachen „Starthilfe“ in 138 Fällen neu gegründeter Unternehmen mit einem Investitionsvolumen von 11,7 Mio. Euro (seit 2000 insgesamt 1.139 Neugründungen mit einem Investitionsvolumen von 106 Mio. Euro).

An den Seed Fonds I und II ist die Sparkasse Aachen mit rund 8 Mio. Euro beteiligt. Auch die Kreissparkasse Heinsberg bindet sich erstmals in die Seed Fonds-Erfolgsgeschichte ein.

www.sparkasse-aachen.de


Über die DSA Invest GmbH

Ein erfolgreiches Technologieunternehmen investiert in erfolgversprechende Start-Ups in der Region Aachen: Unter dieser Maxime gründete die international tätige DSA Daten- und Systemtechnik GmbH im Februar 2012 die DSA Invest GmbH. In der Tochtergesellschaft bündelt DSA alle Aktivitäten zur Förderung und Finanzierung von Technologieunternehmen. DSA Invest legt damit den Fokus auf Zukunftstechnologien und Zukunftsmärkte in der Technologieregion Aachen. Dazu beteiligt sich DSA Invest neben der NRW.BANK und der Sparkasse Aachen am SEED FONDS II für die Region Aachen, dessen Ziel es ist, junge und chancenreiche Technologieunternehmen mit Eigenkapital zu unterstützen. Die Geschäftsführung von DSA Invest übernehmen DSA-Gründer und Geschäftsführer Dr. Eckhard Schulz und Dr. Ansgar Schleicher, ebenfalls Geschäftsführer der Muttergesellschaft. Beide haben zum Ziel, bei der Auswahl geeigneter Investments dem Seed Fonds II vor allem mit technischer Expertise zur Seite zu stehen.

Die DSA Daten- und Systemtechnik ist selbst eine erfolgreiche technologieorientierte Gründung. In den vergangenen drei Jahrzehnten ist DSA rund um die Kernkompetenzen zur Prüfung und Konfiguration von Fahrzeugelektronik zu einem Schlüssellieferanten für die Automobilbranche weltweit geworden. Jeden Tag werden in der Automobilproduktion und in KFZ-Werkstätten über 150.000 Fahrzeuge mit DSA-Technik qualitätsgesichert, diagnostiziert und repariert.

www.dsa.de